Kin­der­wunsch in Ham­burg

Kin­der­wunsch­be­hand­lungen in Ham­burg

Vor nur we­nigen Jahr­zehnten gab es noch viele Paare und Al­lein­ste­hende, welche durch die da­ma­ligen Um­stände  ge­zwungen waren, den Kin­der­wunsch kom­plett auf­zu­geben. Die me­di­zi­ni­schen Be­hand­lungs­me­thoden waren noch nicht auf dem heu­tigen Stand und die Ge­set­zes­lage er­schwerte die Ge­samt­si­tua­tion noch weiter. Mitt­ler­weile haben sich in Deutsch­land al­ler­dings 140 Kin­der­wun­sch­zen­tren an­ge­sie­delt, die Frauen und Män­nern tat­kräftig unter die Arme greifen. Durch­forstet man das In­ternet nach Kin­der­wun­sch­zen­tren in Ham­burg, hat man die Qual der Wahl: Es gibt al­leine acht ver­schie­dene Kin­der­wun­sch­kli­niken in Ham­burg, welche im IVF Re­gister auf­ge­listet sind. Diese un­ter­scheiden sich in ihren The­ra­pie­mög­lich­keiten und Schwer­punkten.

Als An­halts­punkte für Deine Ent­schei­dung sollten ver­schie­dene Kri­te­rien, wie die Qua­li­fi­ka­tion der Ärzte, die Kos­ten­struktur der Be­hand­lungen oder auch ve­ri­fi­zierte Pa­ti­en­ten­be­wer­tungen dienen. Neben den ge­nannten Punkten soll­test Du aber vor allem auf Dein Bauch­ge­fühl hören. Denn eine Schwan­ger­schaft ist letzt­end­lich nicht nur von kör­per­li­chen Aspekten ab­hängig, son­dern ein höchst emo­tio­naler Pro­zess.

Falls Du kos­ten­frei und un­ver­bind­lich mit einer un­serer Pa­ti­en­ten­be­treue­rinnen über die Kin­der­wun­sch­zen­tren in Ham­burg, in Deutsch­land oder auch im Aus­land spre­chen möch­test, um die für dich in­di­vi­duell beste Klinik zu finden, dann fülle ein­fach hier das Kon­takt­for­mular aus und ver­ein­bare noch heute einen Termin.

Kosten

Die Kosten einer künst­li­chen Be­fruch­tung

Eine Kin­der­wunsch­be­hand­lung ist auch immer eine Kos­ten­frage, denn die künst­liche Be­fruch­tung kann je nach in­di­vi­du­eller Lage schnell teuer werden. Wirst Du trotz un­ge­schütztem Ge­schlechts­ver­kehr nicht schwanger, kannst Du der Ur­sache mit­hilfe von gän­gigen Un­ter­su­chungen auf den Grund gehen. Die Un­ter­su­chungs­kosten werden so­wohl von den ge­setz­li­chen als auch von den pri­vaten Kran­ken­kassen voll­ständig ge­deckt, falls die pas­senden Vor­aus­set­zungen er­füllt werden. Hierzu klären Dich un­sere Pa­ti­en­ten­be­treue­rinnen gerne auf — hier kannst Du ein kos­ten­losen und un­ver­bind­li­ches Be­ra­tungs­ge­spräch bu­chen.

Für die Me­di­ka­mente, die zur An­re­gung der Ei­er­stöcke und die Hor­mon­ein­stel­lung nötig sind, gelten an­dere Re­geln. Diese Aus­gaben werden unter stren­geren Vor­aus­set­zungen teil­weise über­nommen. Bei­spiels­weise haben ge­setz­lich Ver­si­cherte laut §27a SGB V  nur einen An­spruch auf fi­nan­zi­elle Un­ter­stüt­zung, wenn die Frau ma­ximal 40 und der Mann höchs­tens 50 Jahre alt ist, das Paar ver­hei­ratet ist und eine ärzt­liche Be­schei­ni­gung der Er­folgs­wahr­schein­lich­keit vor­liegt. Au­ßerdem dürfen be­stimmte Werte im Sper­mio­gramm nicht über-/un­ter­schritten werden, der an­ge­ord­nete HIV-Test muss ne­gativ aus­fallen und das Paar muss für die Künst­liche Be­fruch­tung kör­per­lich und psy­chisch ge­eignet sein.

Bei privat Ver­si­cherten ist es wichtig, vorher ab­zu­klären, welche Kosten von der Kran­ken­kasse über­nommen werden, da dies je nach Ver­si­che­rungs­ver­trag va­ri­iert. Vor­aus­set­zung ist al­ler­dings, dass eine or­ga­ni­sche Ur­sache der Un­frucht­bar­keit ge­funden wurde.

Un­ter­stüt­zung von Bund und Län­dern

Kin­der­wunsch-För­de­rung durch Ham­burg

Das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­rium möchte dafür Sorge tragen, dass der Wunsch nach einem ei­genen Kind für mög­lichst viele Paare in Er­fül­lung geht. Aus diesem Grund stellen Bund und Länder die Kosten einer Kin­der­wunsch­be­hand­lung ge­meinsam zur Ver­fü­gung. Der Staat hat al­ler­dings fest­ge­legt, dass sich die ein­zelnen Bun­des­länder mit einem ei­genen Lan­des­för­der­pro­gramm bei der fi­nan­zi­ellen Un­ter­stüt­zung ein­bringen muss. Be­dürf­tige in Ham­burg er­halten also nur dann eine För­de­rung, wenn sich das Bun­des­land in min­des­tens der glei­chen Höhe wie der Bund be­tei­ligt.

Die Richt­linie zur Un­ter­stüt­zung von Kin­der­wunsch­paaren wurde zum 07.01.2016 er­wei­tert, seitdem können auch nicht ver­hei­ra­tete Paare be­güns­tigt werden. Leider nehmen bisher nicht alle Bun­des­länder an der För­de­rung teil und auch die Art und Höhe der Zu­schüsse va­ri­iert. Doch wäh­rend die Kran­ken­kassen bei den ersten drei Ver­su­chen noch um­fang­reich för­dern (Der Ei­gen­an­teil re­du­ziert sich um bis zu 25 Pro­zent), be­trägt der Selbst­be­halt der Ehe­paare beim vierten Ver­such 50 Pro­zent.

Für nä­here In­for­ma­tionen kannst Du das zu­stän­dige Lan­des­mi­nis­te­rium kon­tak­tieren oder di­rekt bei Fer­tilly an­fragen. Wir stehen Dir mit Rat und Tat zur Seite und freuen uns sehr Dir helfen zu können! Buche hier ein kos­ten­freies Be­ra­tungs­ge­spräch.

Ob­wohl Ham­burg über die Mög­lich­keit hätte, ver­zichtet es bis­lang auf eine Ko­ope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung mit dem Bund. Lebst Du in der Han­se­stadt, bist Du mo­mentan bei der Fi­nan­zie­rung auf Dich und Deine Kran­ken­kasse al­leine ge­stellt. Denn im Ge­gen­satz zu Bun­des­län­dern wie Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Hessen, Berlin, Sachsen-An­halt und sieben wei­teren Bun­des­län­dern ver­zichtet das nörd­liche Bun­des­land auf eine ei­gene För­de­rung.

 

 

Wie wir helfen

Über Fer­tilly

Wir bei Fer­tilly haben es uns zur Auf­gabe ge­macht, Paare (homo- und he­te­ro­se­xuell) und Sin­gles auf dem Weg zur Er­fül­lung ihres Kin­der­wun­sches zu be­gleiten. Dabei ist es uns wichtig Trans­pa­renz im Be­reich der An­ge­bote zum Thema Kin­der­wunsch zu schaffen, In­for­ma­tionen und Wissen zu den Themen Schwan­ger­schaft und Frucht­bar­keit zu ver­mit­teln und Dir und Euch dabei zu helfen, die am besten pas­sende Kin­der­wun­sch­klinik zu finden. Durch Ko­ope­ra­tionen mit erst­klas­sigen Kin­der­wun­sch­zen­tren in Deutsch­land und im Aus­land werden An­fragen über Fer­tilly be­vor­zugt be­han­delt. Somit um­gehen un­sere Pa­ti­en­tinnen und Pa­ti­enten die sonst meist langen War­te­zeiten und kommen schneller an ihr Ziel.

Du möch­test Dich weiter über Kin­der­wun­sch­zen­tren, Er­folgs­raten und Preise in­for­mieren, melde Dich gerne über diesen Fra­ge­bogen bei uns. Wir be­raten Dich kos­tenlos und un­ver­bind­lich.

 

ÜBER FERTILLY

Wir bei Fertilly haben es uns zur Aufgabe gemacht, Paare (homo- und heterosexuell) und Singles auf dem Weg zur Erfüllung ihres Kinderwunsches zu begleiten. Dabei ist es uns wichtig Transparenz im Bereich der Angebote zum Thema Kinderwunsch zu schaffen und dich über Erfolgsraten und Preise zu informieren.

1
Terminbuchung
Ganz easy über unser Online-Portal
2
Erstberatung
Kostenlos mit unseren
Kinderwunschberaterinnen
3
Klinikauswahl
Wir finden die für dich passende Klinik
4
Deine Krankengeschichte
im Patientenportal digitalisiert
5
Terminfindung
Einfacher über unser exklusives Terminkontigent
6
Wir sind für dich da!
Auf deiner Kinderwunschreise